ebb – Komplettes Tamponadensystem 2017-01-11T23:27:06+00:00

Project Description

Mehr als nur ein Ballon

Postpartale Blutungen stellen eine der drei Hauptursachen von Müttersterblichkeit dar und sind oftmals die Hauptursachen für den Tod von Müttern schlechthin – sogar in hochentwickelten Ländern. Studien legen nahe, dass 73-93%1-2 der Todesfälle infolge von Blutungen zu vermeiden sind.

Ein früher und ordnungsgemäßer Eingriff ist der Schlüssel. Ein schnell einsetzbares System ist entscheidend. ebb bietet eine komplette Tamponadenlösung im Notfall einer postpartalen Blutung.

Der einzige Doppelballonkatheter

Das formbare Ballonmaterial ermöglicht es dem Vaginalballon, sich besser als Silikon an die Anatomie der Patientin anzupassen. Der Uterusballon hat eine Füllkapazität von 750 ml und die Literatur legt nahe, dass in 45%3 der Fälle >500 ml erforderlich sein können, um eine Tamponade zu erzielen. Der Vaginalballon verankert den Uterusballon und reduziert somit eine Ballonexpulsion und kann gleichzeitig eine mögliche Vaginalblutung unterbinden.

Holen Sie sich noch heute mehr Informationen!
Enter Hospital's legal name as exact as possible.
Click here to enter a heading

Ti serve aiuto per compilare questo modulo?

Sicherheit an erster Stelle

Mit dem ebb können Sie kontinuierlichen Blutverlust durch den Abfluss überwachen, um sich ein Bild zu machen, wie viel Blut die Patientin verloren hat. Sobald die Drainage stoppt, überprüfen Sie die Durchgängigkeit, indem Sie Flüssigkeit durch den Spülanschluss spülen, um auf versteckte Blutungen im Uterus zu prüfen.

98% Effektiv

„Die Blutungen nahmen in 50 von 51 Fällen ab oder hörten auf, nachdem der Ballon platziert war. Fast die Hälfte aller Frauen benötigten Uterusballon-Volumen von >500 ml, um die Blutungen in den Griff zu bekommen“.

– Gary A. Dr. med. Dildy; et al.

Die maximal empfohlenen Füllvolumen sind 750ml für den Uterusballon und 300ml für den Vaginalballon. Diese Volumen können, falls klinisch notwendig, überschritten werden.
HINWEIS: Ein Füllvolumen von ≤ 500 ml ist in der Regel ausreichend für eine Tamponade.1
Erste Erfahrungen mit einem Doppelballonkatheter bei der Versorgung von nachgeburtlichen Blutungen. Dildy GA, Belfort MA, Adair D, et al. Am J Obstet Gynecol. 2014;210:136.e1-6.
Überprüfen Sie die ordnungsgemäße Platzierung im Uterus mit Ultraschall. Halten Sie die Fingerspitzen beim Befüllen an der Zervix, um sicherzustellen, dass der Ballon in situ bleibt und nicht überfüllt wird. Dann wird eine vaginale Untersuchung empfohlen, um sicherzustellen, dass der intrauterine Ballon nicht überinflatiert ist, was zu einem Prolaps des Ballons in die Vagina führen könnte.
Es liegt in der Verantwortung des behandelnden Arztes, über die Verweildauer zu entscheiden. Der Ballon sollte jedoch innerhalb von 24 Stunden entfernt oder deflatiert werden, da das Risiko einer Infektion besteht. Stellen Sie für den Fall, dass es zu einer unerwünschten Reaktion kommt, sicher, dass angemessenes Personal zugegen ist, bevor der Tamponadenballon entfernt wird.
Der Katheter sollte deflatiert werden, bis er atraumatisch entfernt und der Bereich auf Anzeichen persistenter oder rezidivierender Blutungen beobachtet werden kann. Die Deflation des Ballons kann durch die schrittweise Reduzierung des Flüssigkeitsvolumens erzielt werden, gefolgt von einer Beobachtungsphase, bis der Uterusballon leer ist. Falls eine schnelle Flüssigkeitsfreisetzung erforderlich ist, kann das Inflationslumen oberhalb des Dorns eingeschnitten werden.
NIEMALS mit Luft inflatieren. Die Ballons können mit einem IV-Beutel, Ringer-Laktat-Lösung, destilliertem Wasser oder irgendeiner Flüssigkeit, die in der Regel im Krankenhaus verwendet wird, inflatiert werden.

Produktliteratur

Klinische Studien

 Senanayake

Erste Erfahrungen mit einem Doppelballonkatheter bei der Versorgung von nachgeburtlichen Blutungen

 

Der intraluminale Druck in einem Uterus-Tamponadenballon ist in Bezug auf das infundierte Flüssigkeitsvolumen kurvenförmig

ebb Videos

Bestellinformationen

WENDEN SIE SICH AN IHREN LOKALEN HÄNDLER FÜR BESTELLUNGEN

Produkt Beschreibung Menge Teilenummer
ebb ebb Komplettes Tamponadensystem – Ballon für nachgeburtliche Hämorrhagie 1/Box CTS-1000

1 Clark SL, Belfort MA, Dildy GA. Maternal death in the 21st century: causes, prevention, and relationship to cesarean delivery. Am J Obstet Gynecol. 2008;199:36e1-36.e5.
2 Pregnancy related mortality in the United States, 1998 to 2005. Berg CJ, Callaghan WM, Syverson C, Henderson Z. Obstet Gynecol. 2005;106:1228-12234.
3 Initial experience with a dual-balloon catheter for the management of postpartum hemorrhage. Dildy GA, Belfort MA, Adair D, et al. Am J Obstet Gynecol. 2014;210:136.e1-6.